SBF SEE/Binnen, SKS

sailing-worldwide
=>19 Jahre Partner der TU Kaiserslautern

mache deinen Sportbootführerschein

Übersicht der Sportbootführerscheine / c: otto peter
Eine kleine Übersicht

Das Diagramm gibt dir eine Kurzübersicht der in Deutschland möglichen Sportbootführerscheine geben.

FAQs zu den Sportbootführerscheinen (SBF):

Der Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen) berechtigt zum Führen von Booten mit einer Länge von weniger als 20 m und einem  Verbrennungsmotor mit mehr als 11,03 kW (15 PS)
bzw. einem Elektromotor mit mehr als 7,5 kW auf deutschen Binnenwasserstraßen.

Segelsurfbretter im Binnenbereich sind hingegen führerscheinfrei.

Bitte beachten Sie, dass die Fahrerlaubnisregelungen für Landesgewässer und den Bodensee abweichen können.

Für die SBF Binnen Prüfung hat man 1 Jahr Zeit. Sollten in diesem Zeitraum nicht alle Prüfungsteile bestanden werden, verfallen bereits bestandene Teile.

Theorie- und Praxisprüfungen können zu verschiedenen Zeitpunkten und an verschiedenen Orten (auch im Ausland) abgelegt werden.

Die Antragsunterlagen und Gebühren für den SBF Binnen müssen spätestens 1 Woche vor dem Prüfungstermin beim Prüfungsausschuss eingegangen sein.
Die Sperrfrist für Wiederholungsprüfungen beträgt 1 Tag, in der Praxis jedoch 2 Wochen, da die Unterlagen ja 1 Woche vorher eingereicht werden müssen.

Der Sportbootführerschein See (SBF SEE) berechtigt zum Führen von Sportbooten mit einem Verbrennungsmotor mehr als 11,03 kW (15 PS) bzw. einem Elektromotor mehr als 7,5 kW im Seebereich, ohne Längen- und Leistungsbegrenzung. Er ist Voraussetzung für die weiteren Befähigungszeugnisse SKS, SSS und SHS.

Der SBF SEE Schein ist als amtlicher Nachweis mit dem Vermerk zur Resolution Nr. 40 ECE (auch bekannt unter ICC International Certificate of Competence) versehen und daher weltweit anerkannt.

Wir empfehlen, den SBF-SEE Kurs zusammen mit einem SBF-Binnen-Motor Kurs zu belegen und beide Prüfungen als Kombikurs abzulegen.

Für die SBF SEE Prüfung hat man 1 Jahr Zeit. Danach verfallen bereits bestandene Prüfungsteile. Theorie- und Praxisprüfungen können zu verschiedenen Zeitpunkten und an verschiedenen Orten (z. B. auch im Ausland im Rahmen unserer SKS Praxistörns) abgelegt werden.

Die Antragsunterlagen und Gebühren für den SBF SEE müssen spätestens 1 Woche vor dem Prüfungstermin beim Prüfungsausschuss eingegangen sein. Die Sperrfrist für Wiederholungsprüfungen beträgt 1 Tag, in der Praxis jedoch 2 Wochen, da die Unterlagen ja 1 Woche vorher eingereicht werden müssen.

Zur Prüfungsanmeldung müssen folgende Unterlagen spätestens 7 Tage vor dem Prüfungstermin beim DSV/DMYV eingegangen sein:

• Antrag auf Zulassung
• Kopie des KFZ-Führerscheins (das Original muss am Prüfungstag vorgelegt werden) oder ein polizeiliches Führungszeugnis für Behörden nach Muster O (bei Minderjährigen wird dies nicht verlangt)
• Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerscheinbewerber (Auf dieses kann verzichtet werden, wenn der Prüfling einen anderen Sportbootführerschein erworben hat, der zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als 1 Jahr ist)
• Aktuelles Passbild (35 mm x 45 mm)
• Die Prüfungsgebühren und Reisekosten müssen natürlich rechtzeitig eingegangen sein.

Der Sportküstenschifferschein (SKS) ist der amtliche Befähigungsnachweis zum Führen von Yachten mit Antriebsmaschine und unter Segel in Küstengewässern bis 12 sm Abstand von der Festlandküste.

Der SKS ist bei Versicherungen und Vercharterern oft gefragt und wird auch bei gewerblicher Betätigung in Küstengewässern verlangt. Unsere SKS-Kurse richten sich an alle, die ihr Wissen und ihre Fähigkeiten vertiefen wollen.

Die Voraussetzungen für die SKS-Prüfung sind:
• Mindestalter von 16 Jahren
• Vorhandener Sportbootführerschein See (SBF See)
• Nachweis von 300 Seemeilen auf Yachten mit der jeweiligen Antriebsart in Küstengewässern

Für die gesamte SKS-Prüfung haben Sie 2 Jahre Zeit. Danach verfallen bereits bestandene Prüfungsteile. Die Prüfung besteht aus:
• einer Theorieprüfung in den Bereichen Schifffahrtsrecht, Wetterkunde und Seemannschaft
• einer Navigationsaufgabe
• einer praktischen Prüfung, die im Rahmen eines SKS-Praxistörns durchgeführt wird

Für die theoretische Prüfung und natürlich den Kurs werden folgende Materialien benötigt:
• Übungskarte D49, Stand 2011, XII
• Karte 1/INT1
• Begleitheft für die Kartenaufgaben (Ausgabe 2013)
• Navigationsbesteck bestehend aus Kursdreiecke, Zirkel, Bleistift etc.
• Ein nicht programmierbarer und nicht programmierter Taschenrechner darf ebenfalls verwendet werden.

Zur Prüfungsanmeldung müssen folgende Unterlagen spätestens 14 Tage vor dem Prüfungstermin beim DSV/DMYV eingegangen sein:
• Antrag auf Zulassung
• Kopie des SBF-See (das Original muss am Prüfungstag vorgelegt werden)
• aktuelles Passbild (35 mm x 45 mm)
• Für die praktische Prüfung: Seemeilennachweis entsprechend den Zulassungsvoraussetzungen
• Die Prüfungsgebühren und Reisekosten müssen natürlich rechtzeitig eingegangen sein

Der Sportseeschifferschein (SSS) befähigt zum Führen von Sportbooten auf allen Seegebieten der Nord- und Ostsee, des Kanals, des Bristolkanals, der Irischen und Schottischen See, des Mittelmeeres und des Schwarzen Meeres sowie weltweit in der 30-Seemeilen-Zone.

Er ist für gewerblich tätige Skipper und zum Führen von Traditionsschiffen (gemäß § 15 der SeeSportbootVO) vorgeschrieben.

Die Voraussetzungen für den SSS sind:
● Mindestalter von 16 Jahren
● Inhaber des Sportbootführerscheins See (SBF-SEE); obwohl der Sportküstenschifferschein (SKS) für den SSS nicht explizit vorgeschrieben ist, wird das umfangreiche Wissen des SKS vorausgesetzt.
● Nachweis von mindestens 1000 Seemeilen (700 Seemeilen, falls der SKS vorhanden ist) als Wachführer auf einer Yacht.

Die SSS-Prüfung, bestehend aus Theorie (Recht, Wetter, Navigation, Seemannschaft) und Praxis, muss innerhalb von 36 Monaten abgelegt werden. Andernfalls verfallen bereits bestandene Prüfungsteile.

Neben dem Wissen des SKS kommen der SSS intensive Erfahrungen mit Navigation, dem Themenbereich Radar und dem Arbeiten mit den Gezeitentafeln nach ATT.

Die Prüfungsunterlagen müssen einen Monat vor der Prüfung beim Prüfungsausschuss vorliegen.

Wir bieten auch gezielte Vorbereitung für Teilgebiete der Prüfung (Radar, Recht, Wetter, Seemannschaft, Navigation) an. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse haben. Ein SSS-Theorie-Kurs findet bei entsprechender Nachfrage statt. Der Termin wird direkt mit den Interessenten abgesprochen.

Für die praktische SSS-Prüfung ist eine Yacht vorgeschrieben, die die Anforderungen an Yachten für die Abnahme einer praktischen Sportseeschifferprüfung erfüllt. Beispielsweise muss ein Radar an Bord sein, da dies in der praktischen Ausbildung geprüft wird. Ausbildungstörns bieten wir auf Anfrage an. 

Der Sporthochseeschifferschein (SHS) stellt für Sportbootfahrer die höchste deutsche Befähigung dar  und deckt mit dem vermittelten Wissen die Fahrt auf allen Weltmeeren ab.

Im Rahmen der Prüfung werden unter anderem Verfahren der astronomischen Schiffsortbestimmung geprüft. Eine praktische Prüfung am Sextanten erfolgt dabei im Rahmen der Navigationsprüfung.

Radarplotverfahren werden im Kontext des Schifffahrtsrechts behandelt.

In der Wetterkunde werden Themen wie tropische Wirbelstürme und weltweite Stromsysteme behandelt.

Der SHS ist für bestimmte gewerbliche Tätigkeiten vorgeschrieben.

Die Voraussetzungen für den SHS sind:
● Besitz des Sportseeschifferscheins (SSS)
● Mindestalter von 18 Jahren
● Nachweis von 1000 Seemeilen nach dem SSS als Wachführer etc.

Die Zulassung zur Theorieprüfung ist jedoch schon ab 500 Seemeilen nach dem SSS möglich. Programmierbare und programmierte Taschenrechner sind nicht erlaubt.

Ein SHS-Kurs findet bei entsprechender Nachfrage statt. Der Termin wird direkt mit den Interessenten abgesprochen.

Falls Sie eine Vorbereitung für nur ein Teilgebiet der Prüfung suchen - sei es Astronavigation, Recht, Wetter, Seemannschaft oder Navigation - nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Ein Schifferpatent ist erforderlich, um auf dem Bodensee ein Fahrzeug mit einem Maschinenantrieb von mehr als 4,4 kW oder ein Segelfahrzeug mit mehr als 12 m² Segelfläche zu führen.

Patent Kategorie A:
Dieses Patent ist erforderlich, um Fahrzeuge mit einem Maschinenantrieb von mehr als 4,4 kW zu führen.
Das Mindestalter beträgt 18 Jahre. Ab einem Alter von 21 Jahren darf man auch Fahrgastschiffe führen, die für maximal 12 Fahrgäste zugelassen sind.

Patent Kategorie D:
Dieses Patent ist erforderlich, um Segelfahrzeuge mit mehr als 12 m² Segelfläche zu führen.
Das Mindestalter beträgt 14 Jahre.

Patent Kategorie A + D:
Dieses Patent ist erforderlich, um Segelfahrzeuge mit einem Motor (mehr als 4,4 kW Maschinenleistung) zu führen.

Anerkennung anderer Befähigungsnachweise
Inhabern des SBF-Binnen-segeln oder des SKS werden die praktische Segelbootprüfung und die theoretischen Segelfragen anerkannt.

Inhabern des SBF-Binnen-Motor, SBF-See oder des SKS werden die praktische Motorbootprüfung anerkannt.

Zur Vervollständigung:
Kategorie B:
Dieses Patent ist für Fahrgastschiffe, die für mehr als 12 Fahrgäste zugelassen sind, erforderlich.

Kategorie C:
Dieses Patent ist für Güterschiffe erforderlich.

Kategorie H:
Dieses Patent ist für den Hochrhein (Fahrstrecke zwischen Stein am Rhein und Schaffhausen) erforderlich.


Unsere Kurstermine 2024

SBF SEE/Binnen - Theorie Powerkurse (PWK) : Fr 18:30 bis ca. 20:00; Sa + So 09:30 bis ca. 16:00
SKS-Theorie PWK: 1 WE: Fr 18:30 bis ca. 20:30; Sa + So 09:30 bis ca. 16:00, bei Bedarf weitere Termine.
Privatunterricht: Sie wollen ihr Wissen auffrischen oder eigenständig lernen und haben trotzdem Fragen zu einzelnen Themen? Wir helfen!
FUNK-Kurse: Sa + So, jew. 0930 - ca. 1530, je nach Teilnehmerzahl zzgl. Fr 1830 - 2000
Ausbildungsorte: Kaiserslautern, Erlangen, Fürth, Graben-Neudorf, bei entsprechender Gruppengröße auch vor Ort bei Ihnen. Orte und/oder Zeiten können sich nach Absprache ändern. Steht kein Ort dabei, findet der Kurs online statt.

DatumKurs
24. MaiLRC Ergänzung
31. MaiSKS
07. JuniLRC komplett
21. JuniSBF SEE/Binnen Theorie
28. JuniSKS - Theorie
05. JuliSRC / UBI Kombi
19. JuliLRC komplett
13. Sept.SRC / UBI Kombi
..
..
..
..
..
..
..

Unsere Kursgebühren

Android & iPhone - Lern-APP und Funkgerätesimulation

In unseren Kursen inkludiert:

● SBF SEE, Binnen, BSP, SKS: Prüfungsfragen, verschiedene PDFs 

● UBI und SRC Kurse: Lehrmaterial, Simulation: VHF-Funkanlage

● LRC-Aufbau-Kurs: Lehrmaterial, Simulation: GW/KW-Funkanlage / Simulation: Inmarsat C

● LRC-komplett-Kurs: Lehrmaterial, Simulation: VHF-Funkanlage, GW/KW-Funkanlage / Simulation: Inmarsat C


Unsere Kursgebühren 2024 (Aktionen beachten:-) )

jeweils excl. Prüfungsgebühr

KursKurs 
SBF - SEE - T h e o r i e
online
220.- €
TU KL-Bedienstete: 209.-€
Studenten & Schüler: 199.-€
Kombi SBF See & Bi-M - T h e o r i e
online
299.- €
TU KL-Bedienstete: 279.-€
Studenten & Schüler: 269.-€
SKS - T h e o r i e380.- €
UBI169.- €
SRC229.- €
SRC & UBI - Kombi349.- €
TU KL-Bedienstete: 329.-€
Studenten & Schüler: 299.-€
LRC - Aufbau (SRC schon vorhanden)269.- €
LRC - Gerätekunde199.- €
LRC - komplett429.- €
Privatstunden40.- € / UE
..

Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Mit der Anmeldung akzeptiert ihr unsere AGB´s.
Änderungen, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. evtl. Liefer-/Versandkosten.
Gem. §19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese auch nicht aus.

Feedback / Galerie
Kontakt

Yacht- & Funkschule O. J. Peter
Tel.: +49 151 68 54 10 18
Mail: info(at)sailing-worldwide.de
Kontakt-Page